zur Navigation Inhalt überspringen Schifreizeit am Hochficht,

in Holzschlag in der Hütte von Herrn Jetschgo (Sarleinsbach).

Sowohl die Langläufer, meist auf der Schönebene, wie die Alpinfahrer auf den manchmal steilen, aber immer breiten und bestens präparierten Pisten fühlten sich primissimo wohl. Besonders wohl tut es uns dort, in diesem Grenzgebiet des Böhmerwaldes, daß so viele "Helfeshelfer", besonders von Rohrbach, Aigen und die Seminaristen vom Stift Schlägl, besonders auch als Vorläufer und Schiführer bei uns (so begeistert!) mitmachen. Sie sagten uns alle: "Kommt doch wieder". Darum kommen wir mit Freude auch 1983 zu Euch.

Die "einmalige" Geburtstagsfeier und die "Totalnachtwanderung" in der Schlußnacht wird nie vergessen! Unsere Funker haben uns manchmal aus Verlegenheiten (ohne Telefonverbindung) ideal herausgeholfen. Die Schlägler Bierstiftungen waren ebenfalls ideal.