zur Navigation Inhalt überspringen Unser Bergkameraden-Treffen im April 1983

Das erstemal waren wir nicht in Salzburg, sondern wurden diesmal in Graz aufgenommen.
Gleich mein Dank an Dich, Franz, an Euch, Heidi und Karin (Familie Kueschnig) und Eure Helfer dafür. Es war schön bei Euch und es ist bestens gelungen, unser Beisammensein durch Euch!

Aus dem Raum Graz kommen ja viele, besonders unsere blinden Freizeitler schon seit über 10 Jahren. Freilich waren auch die anderen Bundesländer und Kameraden sogar aus Heidelberg und Holland dabei. Es ist eine Freude, wie beliebt dieses Beinandersein ist - daß solche Weiten dafür zurückgelegt werden.

Am Samstag war's ein kalter Aufstieg auf den Grazer Hausberg, den Schöckl (1400 m), sogar bergsteigerisch gut! Leo hat im Lauf - besonders bergauf - die Strecke leicht zweimal zurückgelegt. Die Höhen empfingen uns im Rauhreif - das Hüttendasein war erwärmend gut. Woher die steirischen Donnerer da stammten, konnten sie uns selber nicht genau sagen. Für ein richtiges Aprilwetter war gesorgt.

Bis zu unserem Gottesdienst hatten zu den gemeinsamen Stunden über 100 sich diesmal eingefunden. Viele Freundschaften und Bekanntschaften wurden wieder aufgefrischt.

Als Abschluß am Sonntagnachmittag ging's bei sommerlichem Schönwetter locker hinauf auf den Grazer Schloßberg.

Wir g'frein uns auf das Wiedersehn in ein paar Jahren wieder in Graz!

P. Wilfried Lutz