zur Navigation Inhalt überspringen Jubiläumsfreizeit Wurzeralm - 2001

Im Gespräch miteinander: "Warum seid ihr nach 30 Jahren von so weit her wieder auf die Wurzeralm gekommen?" Drei antworteten so: "Um die Freunde wiederzusehen! Wir wollen das auffrischen, was wir damals erlebt haben, was uns wertvoll geblieben ist. Wir konnten uns über Kleines freuen, dabei ist unser Inneres hell geworden." Die damals schon fast taubblinde Brigitte und ihre Zwillingsschwester Wilma können nur staunen, was für ein großer Baum aus dem damals kleinen Pflänzchen "Blindenfreizeit" geworden ist. Immer wieder klingt es in den Berichten in unserem Freizeitheft an, was wir für eine lebensvolle Freundes- und Familiengemeinschaft geworden sind! Fremde werden Freunde - damals haben wir vor der Hütte gebetet: "Vater, lenke du und wende, Dir in die Hände sei dieser Anfang, sei alle Vollendung, sei alles gelegt." Wir wussten nicht wie es weitergehen würde, aber eine erwartungsvolle Vorfreude war bei jedem da - und diese Freizeiten sind zum Segen für viele geworden!

Pater Wilfried