zur Navigation Inhalt überspringen Bergwandern in Innichen / Südtirol - 2005

Immer höher, immer weiter, ...
Ich bin blind und war heuer zum ersten Mal in Innichen bei der Bergfreizeit dabei, und ich war total begeistert. Wir haben viele schöne Bergtouren unternommen, es war einfach ein sehr schönes Erlebnis. Besonders ergreifend war es für mich das Gipfelkreuz anzufassen, die Höhenluft zu schnuppern und mich beim Herrgott zu bedanken, dass ich den Aufstieg so gut geschafft habe. Es ist einfach ein tolles Gefühl, auf den großen und kleinen Felsbrocken auf- und abzuklettern und sie mit den Händen und Füßen zu spüren. Dank der guten Führungskräfte war es mir möglich, das alles zu erleben. Wir hatten das Glück, dass uns noch drei nette und hilfsbereite Herren aus dem Ort unterstützten, denn wir hätten sonst zu wenig sehende Begleitung gehabt. So konnten wir doch anspruchsvollere Touren unternehmen. Günter hat auch unser Wissen "wandern" lassen und uns viel über die Pflanzenwelt in den Bergen erzählt. Es war einfach rundherum schön und eine wirklich feine Gruppe.
Waltraud Z., blind