zur Navigation Inhalt überspringen Naturerlebnis Wander- und Musikfreizeit am Weißensee / Kärnten - 2012

Wir haben am Weissensee als junge Menschen, die durch Alltagsstress und -pflichten ein wenig die Perspektive für die wirklich wichtigen Dinge im Leben verloren hatten, lediglich unsere Sehkraft geteilt und erhielten dafür von vielen wundervollen Menschen, die wir in dieser Woche kennen lernten, unbezahlbare Momente, die uns wieder auf die rechte Bahn geführt haben.

Wir haben gelernt die Welt mit neuen Augen zu sehen und uns wieder auf das Wesentliche im Leben zu konzentrieren, und dass haben uns Blinde gelehrt.

Von Gertraud, die in alles und jedem nur das positive sieht und bei jeder Gelegenheit mit ihrer Mundharmonika alle um sie herum verzaubert.

Von Lisi, Christa und Robert, die uns mit ihrem herzlichen Lachen auch wirklich jedes Mal ansteckten.

Von Hans, der mit seinem guten Gehör alle Vögel im Wald erkannte und mit seiner Supernase alle Beeren am Weg erschnupperte, woraufhin alle Sehenden ausschwärmten, um die Beeren zu finden.

Von Peter, der die langen Wanderstrecken über Stock und Stein meisterte und ab Abend lachend bei einem Bier saß, während wir selbst mit Muskelkater jammernd im Bett lagen.

Von Anni, die unsere Fehler mit gutem Wiener Schmäh abtat und Toni, der uns mit Jahreszahlen in den Schatten stellte.

Wir fanden es auch bewundernswert, dass Hilde trotz ihrer Beine den Mut fasste und wieder auf den Weissensee kam. Wir denken, es hat sich für alle gelohnt, und wir freuen uns sehr, dass wir mit allen, auch jenen die wir nicht erwähnten, so eine schöne Zeit verbringen konnten.

Thomas und Sabine, sehend