zum Inhalt Kopfbereich überspringen zur vorher besuchten Seite   Digitales Archiv der Blindenfreizeiten P. Lutz   zur Hilfeseite Einstellungen anpassen   zur Archiv-Statistik

zur Navigation Inhalt überspringen Briefe, Gedichte und Sprüche 2020
NOCH NICHT FERTIG!


Organisatorische Hinweise

Kurze Zusammenfassung der Änderungen vom vorherigen Heft, da es in diesem Heft keine gab:

  1. Datenschutzrechtliche Informationen gemäß Art. 13 DSGVO von
    Frau Christl Raggl, Organisatorin der "Blindenfreizeiten Pater Lutz"

    Die von dir bekannt gegebenen Daten werden aufgrund folgender Rechtsgrundlagen für folgende Zwecke verarbeitet:
    Zweck:
    Information über und Teilnahme an den Veranstaltungen (Freizeitwochen) im Rahmen der "Blindenfreizeiten Pater Lutz" organisiert von Frau Christl Raggl.
    Rechtsgrundlage:
    Die Personen, deren Daten verarbeitet werden, haben Interesse an den in der einmal jährlich erscheinenden Zeitschrift "Wochen der Begegnung, unsere Blindenfreizeiten" angekündigten Veranstaltungen und oder nehmen an diesen Veranstaltungen teil.
    Es werden keine Registerabfragen durchgeführt.
    Zu diesem Zweck können die personenbezogenen Daten, insbesondere wenn eine Anmeldung zu einer Veranstaltung im Rahmen der Blindenfreizeiten erfolgt ist, von Frau Christl Raggl an folgende Kategorien von Empfängerinnen und Empfängern übermittelt werden:
    • Leiter der einzelnen Veranstaltungen "Freizeitleiter"
    • Teilnehmer an einer Blindenfreizeit, wobei sich die Teilnehmer verpflichten, die personenbezogenen Daten nicht an Dritte außerhalb der Veranstaltung weiter zu geben.
    • Unterkunftgeber
    • Haftpflichtversicherung, die von Frau Christl Raggl für die Veranstaltungen der Blindenfreizeiten abgeschlossen wurde.

    Eine Übermittlung an Drittländer (Staaten, die nicht Mitglied in der EU sind) findet nicht statt.

    Hinweise:
    Deine Daten werden aufbewahrt, solange Du Interesse an den Veranstaltungen der "Blindenfreizeiten Pater Lutz" und an der Zeitschrift "Wochen der Begegnung" zeigst.
    Du hast das Recht auf Auskunft über die Dich betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung oder auf Widerspruch gegen die Verarbeitung.
    Du hast das Recht, Deine Einwilligung jederzeit zu widerrufen; ich weise aber darauf hin, dass die Verarbeitung aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf rechtmäßig war.
    Wenn Du der Auffassung bist, dass Deinen Rechten nicht oder nicht ausreichend nachgekommen wird, hast Du die Möglichkeit einer Beschwerde bei der Datenschutzbehörde.
    Die Bereitstellung Deiner personenbezogenen Daten erfolgt auf vertraglicher Basis. Eine Nicht-Bereitstellung hätte für Dich folgende Konsequenzen:
    Eine Information über die Aktivitäten der "Blindenfreizeiten Pater Lutz" wäre nur mehr im Wege der Homepage: Archiv-fremde Internet-Seite in neuem Fensterwww.Blindenfreizeiten.At möglich. Eine Teilnahme an diversen Veranstaltungen der "Blindenfreizeiten Pater Lutz" wäre nicht möglich.
    Verantwortlich für die Verarbeitungstätigkeit: Christl Raggl, "Blindenfreizeiten Pater Lutz", Am Grettert 3c /10, A 6460 Imst, Telefon mobil 0664/3715849, E-Mail: E-Mail-KontaktRaggl@AOn.At
  2. Für dieses Internet-Angebot bestehen vergleichbare Informationen, die Sie auf der Seite zum DatenschutzerklärungDatenschutz abrufen können.

Siehe vollständige Liste der Archiv-eigene Seiteimmer wiederkehrenden Hinweise für mehr Informationen.


Gedichte und Sprüche (1)

Je dunkler der Himmel ist, desto heller werden die Sterne erscheinen.   Leonardo da Vinci

Pater Wilfried

Foto: Pater Wilfried Lutz
Pater Wilfried Lutzgrößeres Vollbild anzeigen
Kamillianerpater Wilfried Lutz, Krankenhausseelsorger
in den 70iger Jahren in Linz und begeisterter Bergsteiger,
war Initiator der ersten Bergfreizeit für Blinde und Sehbehinderte in Oberösterreich.
Ein offenes Ohr fand er bei bergbegeisterten Krankenschwestern,
die ihn in dieser Unternehmung stark unterstützten.
Sein Motto war: "Freude mit den Menschen, Freude an der Natur."
Aus dieser einen Bergfreizeit haben sich im Laufe
der Zeit unsere Blindenfreizeiten entwickelt.
Wir führen diese Wochen in seinem Sinn,
einer offenen Gemeinschaft, wo jede und jeder Platz hat.
Und wir freuen uns, gemeinsam unterwegs sein zu dürfen.

Gelassen lasse ich kommen, was auch immer kommen mag.
Gelassen lasse ich gehen, was auch gehen mag.
Gelassen lasse ich werden, was auch immer werden will.
Gelassen lasse ich geschehen, werde in mir still.
Tief in mir, in meinem tiefsten Wesenskern.
Tief in mir, da weiß ich mich geborgen.
Tief in mir, in meinem tiefsten Wesenskern.
Tief in mir bin ich in Sicherheit.   Iria Schärer

Grußworte unseres Seelsorgers Pfarrer Franz

Liebe Freunde!
Gelassen sein zu können, das ist für mich ein Ziel - und ich hoffe, dieser Wesenseigenschaft schon ein wenig näher gekommen zu sein. Tiefe - auch das ist mir wichtig: Vertiefung der Gedanken, Vertiefung in eine weltliche Aufgabenstellung (als Techniker konnte ich mich recht gut in die Aufgabenstellungen vertiefen), aber ebenso die Vertiefung, wenn es um menschliche Beziehungen geht, und die Vertiefung in das Geheimnis Gottes. Ich habe den Eindruck, diese verschiedenen Ebenen von Vertiefung konkurrieren nicht miteinander, sondern sie ergänzen einander. Wer mit irdischen Fragenstellungen gründlich umgeht, wer sich in weltliche Zusammenhänge gut vertiefen kann, für den werden auch die personalen Beziehungen nicht nur oberflächlich bleiben, und der wird in seiner Weltanschauung den Dingen auf den Grund gehen und auf diese Weise mit dem Geheimnis Gottes in Berührung kommen.
Euer Franz Lindorfer, Blindenseelsorger

Ein Stück des Weges liegt hinter dir, ein anderes hast du noch vor dir.
Wenn du verweilst, dann deshalb, um dich zu stärken, nicht aber um aufzugeben.
Aurelius Augustinus

Die Sehnsüchte der Menschen sind Pfeile aus Licht.
Sie können Träume erkunden,
das Land der Seele besuchen, Krankheiten heilen,
Angst verscheuchen und Sonnen erschaffen.   Weisheit der Indianer

Dein Leben ist wie ein wunderbares Lied,
mit Höhen und Tiefen, fröhlich-beschwingten Tönen, melancholischen Sätzen;
ein Lied, das in seinen Pausen zum Atemholen der Seele lädt
und das Wesentliche von dir zum Klingen bringt.
Dein Leben ist wie ein wunderbares Lied,
laut oder leise, in Dur oder Moll, das glücklich machen und herausfordern
kann; ein Lied, in dem du dann und wann im Solo brillierst
und im vielstimmigen Chor dieser Welt dein Bestes gibst.
Dein Leben ist wie ein wunderbares Lied, das auch Dissonanzen und vorgesetzte
Kreuze nicht zerstören, sondern zu vollkommener Entfaltung führen kann.
Dein Leben ist wie ein wunderbares Lied,
von dir und Gott geschrieben, vertraut und doch oft unbegreifbar,
im Himmel getönt - um auf der Erde zu klingen.   Christa Carina Kokol

Es gibt viel Trauriges in der Welt und viel Schönes.
Manchmal scheint das Traurige mehr Gewalt zu haben, als man ertragen kann.
Dann stärkt sich indessen leise das Schöne und berührt wieder unsere Seele.
Hugo von Hofmannsthal

Wer ist es, der den Lichtstrahl über die Berge schickt?
Wer wechselt das Angesicht des Mondes?
Wer zeigt der Sonne den Weg über den Himmel? - Wer, wenn nicht ich?
Mögest du jeden Tag spüren,
dass auch die dunkelste Stunde einen göttlichen Schimmer besitzt.   Irischer Segenswunsch

Die beste Methode, das Leben angenehm zu verbringen, ist, guten Kaffee zu trinken.
Und wenn man keinen haben kann, soll man versuchen, so heiter und gelassen zu sein,
als hätte man guten Kaffee getrunken.   Jonathan Swift


Unsere Freizeiten 2021 (Programm)

Kurze Zusammenfassung unseres Angebots/unserer Freizeitwochen:

  1. Schiwoche - Langlauf im Böhmerwald vom 08. bis 15. Februar 2021
  2. Schiwoche - Langlauf in St. Martin am Tennengebirge / Salzburg vom 07. bis 14. März 2021
  3. Almrauschblüte im Tal der Almen in Hüttschlag im Nationalpark Hohe Tauern vom 13. bis 20. Juni 2021
  4. Wandern, schwimmen, miteinander singen und musizieren am Weißensee / Kärnten vom 20. bis 27. Juni 2021
  5. Kultur- und Wanderwoche in Villach - rund um den Dobratsch vom 11. bis 18. Juli 2021
  6. Bergsteigen in Toblach / Südtirol vom 12. bis 19. September 2021

(Abgesagt werden musste die Freizeit Wandern und Kultur in Südengland vom 11. bis 18. Juli 2021.)

Hinweis auf 4 weitere Veranstaltungen:

Siehe vollständiges Archiv-eigene SeiteProgramm 2021 mit Details zu den Freizeiten und
AnsprechpartnerInnen sowie das E-Mail-KontaktFormular zur Anmeldung.


Gedichte und Sprüche (2)

In diesem Augenblick bin ich dermaßen glücklich,
dass meine einzige Beschäftigung darin besteht zu leben.   Honoré de Balzac

Es gibt Augenblicke in unserem Leben,
in denen Zeit und Raum tiefer werden
und das Gefühl des Daseins sich unendlich ausdehnt.   Charles Baudelaire

Lebe so, dass du sagen kannst:
Die Vergangenheit ist Geschichte, die Zukunft ist ein Geheimnis,
doch dieser Augenblick ist ein Geschenk.   Indisches Sprichwort

Es gibt Augenblicke, in denen man sich fühlt wie ein Vogel,
dem man die Freiheit geschenkt hat - man kann wieder fliegen.   Lucy Maud Montgomery

Sammle deine hellsten Stunden ein und bewahre sie wie einen Schatz für dunkle Tage.
Unbekannt

Es geht geisterhaft zu, jeder Augenblick des Lebens will uns etwas sagen,
aber wir wollen diese Geisterstimme nicht hören.
Wir fürchten uns, wenn wir allein und still sind, dass uns etwas ins Ohr geraunt werde,
und so hassen wir die Stille und betäuben uns durch Geselligkeit.   Friedrich Nietzsche


Möge die Straße uns zusammenführen, und der Wind in deinem Rücken sein.
Sanft falle Regen auf deine Felder und warm auf dein Gesicht der Sonnenschein.
Und bis wir uns wiedersehen, halte Gott dich fest in seiner Hand.
Führe die Straße, die du gehst, immer nur zu deinem Ziel bergab.
Hab, wenn es kühl ist, warme Gedanken und den vollen Mond in dunkler Nacht.
Und bis wir uns wiedersehen, halte Gott dich fest in seiner Hand.
Hab unterm Kopf ein weiches Kissen, habe Kleidung und das täglich Brot.
Sei über vierzig Jahre im Himmel, bevor der Teufel merkt: du bist schon tot.
Und bis wir uns wiedersehen, halte Gott dich fest in seiner Hand.
Bis wir uns dann wiedersehen, hoffe ich, dass Gott dich nicht verlässt.
Er halte dich in seinen Händen, doch drücke seine Hand dich nie zu fest.
Und bis wir uns wiedersehen, halte Gott dich fest in seiner Hand.
Irisches Segenslied

Freizeitberichte unserer Freizeiten 2020

Bitte den aufgeführten Links zu den ungekürzten Berichten folgen:

(Abgesagt werden musste die Freizeit Archiv-eigene SeiteKanutour Mecklenburger Seenplatte im Frühsommer.)

Zu den meisten Berichten gibt es Fotos, Tourenbeschreibungen usw. unter dem Link "Weitere Informationen..." am Seitenende.


Gedichte und Sprüche (3)

Wer Bäume setzt, obwohl er weiß, dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird,
hat zumindest angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.   Rabindranath Tagore


Möge dir an jedem Tag, an dem du erwachst, das Licht des Lebens leuchten.
Mögest du Freude empfinden, den Tag zu beginnen
und ihn ganz nach deinen eigenen Vorstellungen und Wünschen zu gestalten,
damit du am Abend dankbar auf die vergangenen Stunden zurückblicken kannst.

Christa Spilling-Nöker

Ich wünsche dir, dass du nie die Hoffnung verlierst
und Vertrauen in dich und deine Kräfte hast.   Irischer Segenswunsch

Mögest du immer eine Brücke finden, die dich sicher im Fluss des Lebens weiterbringt.
Irischer Segenswunsch

Mögest du die Kraft haben, die Richtung zu ändern,
wenn du den alten Weg nicht mehr gehen möchtest.   Irischer Segenswunsch

Denke immer daran, dass es nur eine wichtige Zeit gibt: Heute. Hier. Jetzt.   Leo Tolstoi


Alles wirkliche Leben ist Begegnung!   Martin Buber


Wenn du weit fahren willst, fahre gemeinsam - abgewandelt nach der afrikanischen Weisheit:
Wenn du schnell gehen willst, dann gehe alleine.
Wenn du weit gehen willst, dann musst du mit anderen gehen.

Ich träume davon, mit den Fischen zu schwimmen, seltene Vögel zu sehen,
auf den Wellen des Meeres zu tanzen, den Mund des Geliebten zu küssen.
Ich träume davon, jeden Menschen zu achten, nie zu verletzen,
lachend zu singen, anerkannt zu werden.
Ich träume davon, meinen Weg zu erkennen, eine Hand zu halten,
die Weite zu spüren, zu sein, wie ich bin.   Christa Carina Kokol

Vertrau dem Fluss, so trägt er dich hindurch, vertrau dem Fluss und gib dich hin.
Lass einfach los, was losgelassen werden muss, lass einfach los, vertrau dem Fluss.   Iria Schärer


Trauer

Der Mensch geht - aber er lässt uns seine Liebe, seine Heiterkeit,
seinen Ernst, seine Weisheit, seinen Geist, sein ganzes Wesen zurück.
Damit lebt er unter den Seinen, unter uns, weiter, ist da, helfend und tröstend.  Nach August Lämmle


In Dankbarkeit und Liebe denken wir an Anna Frühwirth, Anna (Angela) Eder, Ernst Mayr, Thomas Brunner, Anni Stigler aus Hörmannsdorf, Anna Brombauer und Toni Gstöttner, die nun in Gottes Licht, in Seine Freude und in Seinen Frieden heimgegangen sind.


Es gibt die Sonne, auch wenn sie verdunkelt ist.
Es gibt den Schmetterling, auch wenn er eine oft hässliche Raupe ist.
Es gibt den Kolibri, auch wenn er durch schnellen Flügelschlag fast unsichtbar ist.
Es gibt das Leben, auch wenn ich durch Krankheit, Leid, den Tod gehen muss.
Es gibt das Leben.   Nach Christa Carina Kokol


Gerne weisen wir nochmals auf das Buch von Norbert Dornauer "Die Chance aus der Dunkelheit" hin. Sein Buch kann man nur online bei Amazon bestellen, hier der Link dazu:
Archiv-fremde Internet-Seite in neuem Fensterhttps://www.amazon.de/Die-Chance-aus-Dunkelheit-Geschichten-ebook/dp/B0771VWYJ1/

Neu erschienen ist ein Buch über die Familie Maria, Josef (), Stefan und Christof Müller von Jutta Hajek, Bene! Verlag: "Siehst du die Grenzen nicht, können sie dich nicht aufhalten".


Ein Engel ist mir begegnet,
er sagte jenes Wort, das ich am dringendsten brauchte.
Ein Engel ist mir begegnet,
er zeigte mir jenen Weg, der nur für mich bestimmt war.
Ein Engel ist mir begegnet,
er brachte mich zum Lachen, als ich nur noch weinen konnte.
Ein Engel ist mir begegnet,
er hielt meine Hand, als ich jeglichen Halt verlor.
Ein Engel ist mir begegnet -
als Mensch neben mir und dem Himmel so nah bringt er mir Licht in mein Dunkel.
Ein Engel ist mir begegnet.   Christa Carina Kokol

Wenn Licht in der Seele ist, ist Schönheit im Menschen.
Wenn Schönheit im Menschen ist, ist Harmonie im Haus.
Wenn Harmonie im Haus ist, ist Ordnung in der Nation.
Wenn Ordnung in der Nation ist, ist Friede in der Welt.   Weisheit aus China