s/w-Grafik: Edelweiß-Berg-Kreuz Organisatorische Informationen

Immer wiederkehrende Hinweise

Die Privatinitiative "Blindenfreizeiten Pater Lutz" wurde von dem inzwischen leider verstorbenen Kamillianerpater Wilfried Lutz vor über 40 Jahren ins Leben gerufen. Pater Lutz war gebürtiger Tiroler und ein begeisterter Bergsteiger, so begann er mit einer Bergfreizeit in Oberösterreich, wo er Krankenhausseelsorger war. Hier konnten Blinde, Sehbehinderte und Sehende gemeinsam die Schönheiten der Natur erwandern. Sein Motto war "Freude an den Menschen und Freude an der Natur".
Inzwischen sind es mehrere Freizeiten im Jahr, die bei den verschiedensten Aktivitäten wie Bergsteigen, Langlaufen, Tandemfahren, Wandern, Schwimmen und Kultur blinde und sehende Menschen zusammenführen.
In diesen Wochen wurden viele Freund- und Partnerschaften fürs Leben geschlossen.
Pater Wilfried Lutz war es ein Anliegen, dass die Wochen für alle Urlaub sein sollen. Dadurch, dass jede/r TeilnehmerIn den Aufenthalt selbst bezahlt, entsteht keine Abhängigkeit.

Wir sind eine christliche Gruppe, offen für alle, gleich welcher Religion und Weltanschauung. Wir gestalten unsere Wochen im christlichen Sinn - mit Gedanken, Liedern, einem Gottesdienst, ... Es steht jeder/m frei, daran teilzunehmen, doch gegenseitige Achtung ist uns wichtig.

Wichtig! Bei der Anmeldung bitte eine Karte bzw. eine E-Mail (Anmeldung mit Namen, Adresse, Telefonnummer und Geburtsjahr!, je nach Freizeit mit eigenem Tandem und/oder PKW; bei Bedarf auch Vegetarier) pro Freizeit! Bitte auch angeben, wenn Ihr nicht die ganze Woche dabei sein könnt!
Ebenso die Abmeldungen!
Für Zugfahrer: Umsteigeservice an Österreichs Bahnhöfen: +43(0)51717

Die TeilnehmerInnen an unseren Wochen erklären sich einverstanden, dass ihre Daten (Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail) innerhalb der Gruppe der Blindenfreizeiten weitergegeben werden und verpflichten sich, diese nicht anderweitig zu verwenden.
Wer dies nicht will, muss uns das ausdrücklich mitteilen.

Datenschutz, Fotos und Videos (medien-rechtliche Regelung zu Aufnahmen):

Der Teilnehmer an einer Veranstaltung der "Blindenfreizeiten Pater Lutz" erteilt seine ausdrückliche Zustimmung dazu, dass Bild- und/oder Tonaufnahmen, auf denen er abgebildet und/oder zu hören ist, entschädigungslos ohne zeitliche oder räumliche Einschränkung mittels jedes derzeitigen oder künftigen technischen Verfahrens von den Veranstaltern, den einzelnen Teilnehmern oder Dritten ausgewertet und verwendet (veröffentlicht, vervielfältigt und verbreitet) werden dürfen, sofern die Nutzung seine persönlichen Interessen nicht ungebührlich verletzt.
Die persönlichen Interessen werden insbesondere dann ungebührlich verletzt, wenn eine Person auf Bild- und/oder Tonaufnahmen in einer Weise dargestellt wird und/oder zu hören ist, die einen Nachteil für das wirtschaftliche Fortkommen befürchten lassen oder die Moral ungebührlich verletzen würde.
Die erteilte Zustimmung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen werden, wobei sich der Widerruf nur auf noch nicht genutzte Bild- und/oder Tonaufnahmen bezieht.

Haftung bei unseren Freizeiten:

Alle LeiterInnen und sehenden BegleiterInnen stellen sich dankenswerterweise freiwillig und unentgeltlich zur Verfügung!
Sehende BegleiterInnen sind bei unseren Unternehmungen haftpflichtversichert, aber nicht unfallversichert.
Wir führen unsere Unternehmungen in gegenseitiger Freundschaft durch.
Die LeiterInnen machen diese Wochen ehrenamtlich und freiwillig, auch das Mitgehen ist natürlich freiwillig.
Die Leitung sorgt für die notwendige Umsicht, Aufklärung und Information, kann aber keine Haftung übernehmen.
Niemand wird zu etwas überredet, jede/r entscheidet selbst, ob er/sie bei einer Tour mitmachen möchte.

Ein herzliches Danke allen, die mitgeholfen haben, dass unsere Wochen immer wieder als Wochen der Begegnung, der Freude und des Miteinander erlebt werden konnten und können!

Auf eine weitere gute Zusammenarbeit freut sich   Eure Christl

Beachtet bitte stets auch die Hinweise in der jeweiligen Einladung.

Spenden / Zuwendungen

Wir bitten mit dem Heft beigefügten Erlagschein um eine Spende für unser Freizeitheft, sonst sind wir nicht mehr in der Lage, jedem/r das Heft zuzusenden! Die Spenden werden ausschließlich für die Gestaltung und den Versand des Heftes und für unsere Freizeiten verwendet! Um Überweisungskosten zu sparen ist es sinnvoll, kleinere Beträge im Kuvert zu schicken (an unsere Postadresse: Christl Raggl, Blindenfreizeiten Pater Lutz, Am Grettert 3c/10, A - 6460 Imst). Wir sind für jede kleine Spende dankbar!

Da dem E-Mail und den Internet-Seiten kein Erlagschein beigefügt werden kann, Spenden bitte im Kuvert oder direkt an:

Konto "Blindenfreizeiten Pater Lutz", Bank für Tirol und Vorarlberg, Zweigstelle Imst
Für EU-Auslandsüberweisungen bitten wir folgenden Schlüssel (ohne Zusatzkosten!) zu verwenden:
IBAN: AT22 1640 0001 4014 0546, BIC BTV AAT22

Danke!

Downloads / Herunterladen

PDF-Dokumentaktuelles Heft: Wochen der Begegnung, Unsere Blindenfreizeiten, Programm 2017, Berichte 2016 (Portables Dokument Format, 975 KiloByte)
Word-Dokumentaktuelles Heft: Wochen der Begegnung, Unsere Blindenfreizeiten, Programm 2017, Berichte 2016 (Microsoft Office Word-Dokument, 331 KiloByte)

PDF-Dokumentvorjähriges Heft: Wochen der Begegnung, Unsere Blindenfreizeiten, Programm 2016, Berichte 2015 (Portables Dokument Format, 648 KiloByte)
Word-Dokumentvorjähriges Heft: Wochen der Begegnung, Unsere Blindenfreizeiten, Programm 2016, Berichte 2015 (Microsoft Office Word-Dokument, 253 KiloByte)

PDF-Dokumentvorvorjähriges Heft: Wochen der Begegnung, Unsere Blindenfreizeiten, Programm 2015, Berichte 2014 (Portables Dokument Format, 1276 KiloByte)
Word-Dokumentvorvorjähriges Heft: Wochen der Begegnung, Unsere Blindenfreizeiten, Programm 2015, Berichte 2014 (Microsoft Office Word-Dokument, 107 KiloByte)

PDF-Dokumentaltes Heft: Wochen der Begegnung, Unsere Blindenfreizeiten, Programm 2014, Berichte 2013 (Portables Dokument Format, 328 KiloByte)
Word-Dokumentaltes Heft: Wochen der Begegnung, Unsere Blindenfreizeiten, Programm 2014, Berichte 2013 (Microsoft Office Word-Dokument, 104 KiloByte)

PDF-Dokumentaltes Heft: Wochen der Begegnung, Unsere Blindenfreizeiten, Programm 2013, Berichte 2012 (Portables Dokument Format, 404 KiloByte)
Word-Dokumentaltes Heft: Wochen der Begegnung, Unsere Blindenfreizeiten, Programm 2013, Berichte 2012 (Microsoft Office Word-Dokument, 88 KiloByte)

PDF-Dokumentaltes Heft: Wochen der Begegnung, Unsere Blindenfreizeiten, Programm 2012, Berichte 2011 (Portables Dokument Format, 406 KiloByte)
Word-Dokumentaltes Heft: Wochen der Begegnung, Unsere Blindenfreizeiten, Programm 2012, Berichte 2011 (Microsoft Office Word-Dokument, 125 KiloByte)

PDF-Dokumentaltes Heft: Wochen der Begegnung, Unsere Blindenfreizeiten, Programm 2011, Berichte 2010 (Portables Dokument Format, 1129 KiloByte)
Word-Dokumentaltes Heft: Wochen der Begegnung, Unsere Blindenfreizeiten, Programm 2011, Berichte 2010 (Microsoft Office Word-Dokument, 82 KiloByte)

Unser Heft ist auch über E-Mail erhältlich (im WinWord-8.0-Format und als Adobe-Acrobat-PDF) - siehe Archiv-eigene SeiteOffizielle Ansprechpersonen und ab Herbst 2010 im Internet über einen Verweis unter Archiv-fremde Internet-Seite in neuem Fensterwww.blindenapostolat.at als auch aufbereitet in diesem Archiv hier abrufbar!

Diese Internet-Seiten sind auch als Komprimierte (ZIP) oder Daten-DateiZIP-Archiv "Blindenfreizeiten.zip" (7,8 MegaByte) erhältlich. Allerdings sind nur die am häufigsten verwendeten und die kleinsten Bilder dabei. Entpackt auf der eigenen Festplatte (rund 13,8 MegaByte freier Platz ist nötig) kann damit "offline" nachgelesen werden.
Die einzigste Einschränkung sind die beiden Seiten für E-Mail-Kontakt und Volltextsuche nach Stichworten. Diese sind nur "online" funktionstüchtig!

Als Ersatz für letzteres ist die Komprimierte (ZIP) oder Daten-Dateilokale Suchmaschine "HTML-Suche.exe" (6,9 MegaByte) verfügbar, die mit meiner Stimme auch von Blinden und Sehbehinderten bedienbar sein sollte. Bitte den Ordner des lokalen Archivs auf der Festplatte zum Speichern nutzen, da sonst die Verweise nicht funktionieren!
Zur Verwendung dieser Anwendung wird auf die eigene Erklärung in der Archiv-eigene SeiteKurzhilfe der HTML-Suche verwiesen.

Für mehr zugehörige Bilder kann das Komprimierte (ZIP) oder Daten-Datei2. ZIP-Archiv "Blindenfreizeiten2.zip" (6,6 MegaByte) geladen und eingefügt werden (rund 6,8 MegaByte freier Zusatz-Platz ist nötig).
Beim Entpacken für alles bitte den gleichen, selbstgewählten Unterordner angeben oder einen solchen dafür zuvor erstellen, danke.

In unregelmäßen Abständen erstelle ich eine Daten-CD-Version. Sie enthält alles aus den drei obigen Angeboten sowie zusätzliche Inhalte wie mehr Bilder, Ton- und Filmdokumente. Die CD-ROM kann gegen einen Unkostenbetrag von Euro 5,- bei mir bezogen werden.