zur Navigation Inhalt überspringen Wanderwoche im Böhmerwald - 21. bis 27. Juli 1986

Zum dritten Mal wurde auch heuer wieder im Böhmerwald (Mühlviertel) in der Adalbert-Stifter-Landesjugendherberge in Aigen-Schlägl eine Wanderwoche veranstaltet. 20 meist junge Leute aus verschiedenen Bundesländern Österreichs und aus Deutschland verbrachten eine schöne, gemeinsame Zeit. Es waren wesentlich mehr Sehende als Blinde, bzw. Sehbehinderte dabei, und einige der sehenden Teilnehmer machten zum ersten Mal bei einer Blindenfreizeit mit. Hoffentlich können so wieder neue, dauerhafte Kontakte geknüpft werden. Auch zwei Kinder waren mit, die viel Schwung und Leben in die Gruppe brachten.

An den ersten drei Tagen herrschte hochsommerliches Badewetter, doch durch den kühlen Wald machte das nichts aus. Danach regnete es, insbesondere bei der Ganztagswanderung. Trotzdem ließen wir uns nicht abhalten. Nur die Kinder fuhren bei diesem "Sauwetter" mit dem Auto.

Abends wurde viel musiziert: Gitarre, Flöte, Klavier wurden zum Klingen gebracht. Elfi hatte sogar ihre Geige mitgebracht und spielte darauf vorzüglich viele fröhliche Lieder. Auch lustige Spiele durften nicht fehlen, nur beim Tanzen fehlten die Männer.

Natürlich ist das Essen auch nicht zu kurz gekommen. Bei der guten Hausmannskost, die in der Jugendherberge geboten wird, haben schon manche etliche Kilogramm zugenommen. Knapp vor Abschluß einiger Wanderungen wurde kurz vor dem Ziel noch die Notbremse gezogen und unter bewährter päpstlicher Führung (Hannes) ging es zu den herrlichen Mehlspeisen ins "Panihaus".

Eine Führung durch das Stift Schlägl war besonders beeindruckend, da sie von unserem Franz geleitet wurde, der vor dem Eintritt in dieses Kloster ein treuer Mitarbeiter und Begleiter im Blindenapostolat war, und sich so genau auf die Wünsche der Blinden einstellte. Beim anschließenden Beisammensein im "Faßl" ließen wir uns den Stiftswein bestens schmecken.

Leider ist diese Woche wieder sehr rasch vergangen. Wir hoffen, daß unsere hervorragenden Führer und Organisatoren Maria und Hans wieder eine Woche im Böhmerwald veranstalten. Dann sind wir sicher alle mit dabei.

Henriette und Bruno Etzenberger, Wien (blind)