zur Navigation Inhalt überspringen Osttirol - Gipfelkreuzeinweihung auf dem Kleinen Zunig - 17. bis 24.07.1999

Am 6., 7. und 8. Juli trug Kurt Hofmann aus Seekirchen von der Zunigalm aus (1846 m) das zerlegte Kreuz, das der Haller Tischler R. Spöttl gestiftet hat, die Metallverankerung, das nötige Wekzeug, Wasser und Zement auf den Gipfel (2443 m) südlich von Matrei in Osttirol und stellte dort das Kreuz am 8. 7. 1999 auf.

Im Rahmen der Blinden-Bergwoche in Matrei weihte Kaplan Stefan Müller (blind) am 20. 7. 1999 das Gipfelkreuz. Pfarrer Gerhard Machata hielt bei der würdigen schlichten Feier die Ansprache. Der Gesang der Blinden und Sehenden verschönte das Gipfelkreuz-Einweih-Fest. In Zukunft wird es wohl keine Matrei-Woche geben, bei der wir die Welt nicht von "unserem" Kreuz aus betrachten!

Bildformat JPEGFoto: Kaplan Stefan Müller weiht das mit Alpenblumen geschmückte Gipfelkreuz
Foto: Kaplan Stefan Müller weiht das mit Alpenblumen geschmückte Gipfelkreuzgrößeres Vollbild anzeigen

Blinden und Sehenden zum Segen!