zur Navigation Inhalt überspringen Zur

Tandemwoche im Salzkammergut - 1999

erreichte uns folgender Bericht
(die Woche war nicht in unserem Heft ausgeschrieben)

Diese Woche fand bereits zum zweiten Mal statt. Die Tage begannen immer mit einer die müden Glieder munter machenden Gymnastik, geleitet von Hermi und einem nachfolgenden reichhaltigen Frühstücksbuffet. Dabei war auch Zeit für einen besinnlichen, den Tag uns begleitenden Gedanken.

Die täglichen Routen im Mondseeland führten uns zu den verschiedenen Seen. Stets war auch ein schweißtreibender Berg zu bezwingen. In der Stubklamm konnten wir die zerklüfteten und 400 m senkrecht abfallenden Felswände "hautnah" ertasten. Auf den Bergen wurde uns der Reiz der herrlichen Berg- und Seenwelt anschaulich geschildert. Anschließend ging es im Feuerwehrtempo die Abfahrten zu Tal. Den Schweiß konnten wir mehrmals bei einem erfrischenden Bad in einem der Seen zurücklassen.

Die Tage endeten mit einem von der Wirtin den Gaumen zum Entzücken bringenden reichhaltigen Menü und anschließenden Flamencoklängen von Christian.

Resümee der Woche: Ein Geheimtip für Leute mit sehr gutem Drahtesel (Tandem oder Solorad) und entsprechender Kondition.

Alfons, blind