zur Navigation Inhalt überspringen Qi Gong und Wandern in Pertisau am Achensee - 2013

Am Sonntag, 12. Mai 2013 machten wir uns auf den Weg nach Tirol zu unserer ersten Blindenfreizeit-Woche.

Dort wurden wir herzlich von unseren Gruppenleitern Veronique und Frederic in der gemütlichen und familiären Pension Enzian empfangen.

Nach Ankunft aller blinden und sehenden, insgesamt 13 Teilnehmer verbrachten wir unseren ersten gemeinsamen Kennenlern-Abend.

In den folgenden Tagen hatten wir jeweils nach dem Frühstück die Qi-Gong Einheit. Schon hier war keine Spur von Berührungsängsten und wir lagen uns gegenseitig in den Armen. Einer war des anderen "Engel"!

Bei unseren Wanderungen auf die verschiedenen Almen (Gaisalm, Dienmutweg, Gramai-Alm, Feilalm, Rofan-Gedenkkreuz) wurde immer auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Teilnehmers geachtet. Frederic stärkte uns zwischendurch mit Flüssigem aus dem "Flachmann" und Lakritz-Leckerei. So erreichten wir alle gemeinsam das Ziel. An manchen Tagen begleiteten uns treue Blindenfreizeit-Mitglieder wie Anton (Bruder von Pater Wilfried) und Christl Raggl.

Jeder (sehend/blind) konnte die Erfahrung machen, sich aufeinander einzulassen und zu vertrauen. Der Führhund Lilo war mit dabei und fügte sich wunderbar in die Herde ein.

Auch der Wettergott hat uns mit Sonnenschein belohnt!

Wir hatten viel zu lachen, gerade weil die blinden Teilnehmer Ihren Humor zum Besten gaben.

Außerdem zauberte Veronique abends für uns Stehgreifgeschichten aus der Zeitung, die von diversen Tagesgeschehnisse unserer Gruppe handelten.

Margarethe (Schwester von Pater Wilfried) verwöhnte uns zur Feier des Tages mit manchen Gedichten, die sie selbst kreiert und in einem Büchlein zusammengefasst hat.

Es war eine WERT-volle Woche mit wunderbaren Menschen!

DANKE an alle, und DANKE an unsere Organisatoren Veronique und Frederic, die ihr Pilotprojekt mit voller Liebe und Hingabe gestaltet haben!

Sabine und Stefan A., sehend


Du brauchst nur zu lieben und alles ist Freude! (unbekannt)