zur Navigation Inhalt überspringen Wander- und Kulturwoche in Wien vom 05. bis 12. Juni 1993

Am Samstag, dem 05.06.1993 reisten die Teilnehmer der diesjährigen Wien-Woche aus Österreich und Deutschland bei herrlichem Sommerwetter an. Nachdem wir am Bahnhof herzlich empfangen und begrüßt wurden, fuhren wir in unser Quartier, das Bildungshaus Neuwaldegg, ein sehr schönes Haus, am Stadtrand von Wien gelegen. Am frühen Abend fanden wir uns dann zu einem gemeinsamen Essen ein. Anschließend saßen wir in gemütlicher Runde beisammen und zum besseren Kennenlernen stellten sich alle vor. Den Abschluß dieses Tages bildete ein abendlicher Spaziergang durch den herrlich angelegten Schloßgarten, wo wir interessante Steinfiguren betasten konnten.

Sonntag, 06.06.1993 - Nach dem gemeinsamen Frühstück fuhren wir Richtung Innenstadt und es war Gelegenheit, um 10 Uhr im Stephansdom an einem Hochamt teilzunehmen. Es war eine sehr beeindruckende Meßfeier, die musikalisch vom Domchor mit Instrumentalbegleitung gestaltet wurde. Anschließend führte uns eine Stadtbesichtigung unter anderem zu der weltberühmten Ankeruhr mit ihrem einmaligen Glockenspiel, zu der sehenswerten griechisch-orthodoxen Kirche, weiter dann zum Hof vom Hl. Kreuz und zur Kirche Maria am Gestade. Zwischendurch machten wir ein gemütliches Picknick. Nach dem gemeinsamen Abendessen fuhren wir zum Theater in der Josefsstadt. Auf dem Spielplan stand "Der Bockerer", ein lustiges, aber auch zum Nachdenken anregendes Stück.

Montag, 07.06.1993 - Heute stand Wandern auf dem Programm. Bei strahlendem Sonnenschein ging es in den herrlichen Wiener Wald. Wir besichtigten unter anderem die Jubiläumswarte, von wo man einen herrlichen Ausblick über ganz Wien hat. Am Abend aßen wir dann beim Schnitzelwirt das berühmte Wiener Schnitzel, groß wie ein Wagenrad.

Dienstag, 08.06.1993 - Am Vormittag besuchten wir die bekannte Hilfsmittelfirma Caretec, wo uns verschiedene Blindenhilfsmittel vorgestellt und erklärt wurden, für uns alle wohl eine sehr interessante Sache. Nach einer Mittagspause ging es dann weiter mit der U-Bahn zur UNO-City, zum Donauturm und zum weltberühmten Wiener Prater. Hier fuhren wir natürlich mit dem Riesenrad. An diesem Tage weilte Herr Pater Wilfried Lutz auch unter uns und wir hielten am Nachmittag in einer ruhigen Ecke des Praters einen kurzen Wortgottesdienst. Anschließend schlenderten wir alle in fröhlicher Stimmung durch den Prater zum Schweizer Haus zum Stelzenessen, ein unvergeßliches Erlebnis.

Mittwoch, 09.06.1993 - Heute war wieder ein Wandertag angesagt. Es ging zunächst zur Waldandacht Maria Hilf, dann weiter zum Leopoldsberg und zur Jägerwiese. Bei herrlichem Wetter machten wir zwischendurch eine ausgiebige Rast. Zum Abschluß dieser schönen Wanderung durch den Wiener-Wald kehrten wir beim Heurigen ein.

Donnerstag, 10.06.1993 - Da Fronleichnam war, besuchten einige von uns das Pontifikalamt im Stephansdom, die anderen besichtigten das Eisenbahnmuseum. Nach der Mittagspause gab es dann eine weitere gemeinsame Stadtführung, unter anderem Donner-Brunnen, Peterskirche, Ringstraße, Hofburg, Universität, Regierungsviertel. Nach diesem erlebnisreichen Tag aßen wir gemeinsam im Restaurant Wiener-Wald.

Freitag, 11.06.1993 - An diesem letzten Tag stand die Besichtigung von Schloß Schönbrunn auf dem Programm. Michael und Hansi wußten sehr viel zu berichten über die große Geschichte dieses Schlosses. Wir konnten verschiedene wertvolle Dinge betasten und so viele Eindrücke mitnehmen. Anschließend machten wir Picknick im herrlichen Schloßgarten. Wer wollte, konnte am Nachmittag noch Einkäufe machen. Zum Abschluß dieser schönen Tage saßen wir an diesem letzten Abend in fröhlicher Runde bei einem schönen Essen zusammen.

Samstag, 12.06.1993 - Nun hieß es Abschied nehmen vom herrlichen Wien. Wir sagen allen ein herzliches Danke-schön für diese schöne, erlebnisreiche Woche, aber ganz besonders Michael und Christel, Hans und Gabi für all Eure Mühe und Arbeit, für die gute Organisation.

Uschi Mähr (blind), Berlin