zur Navigation Inhalt überspringen Schiwoche / Langlaufwoche im Böhmerwald vom 11. bis 18. Feber 2012

Vom Wetter her erlebten wir eine richtige Winterwoche. Bei Temperaturen von -16°C aufwärts, Wind mit Verwehungen, Neuschnee und auch Sonne kamen die Winterfreaks voll auf ihre Rechnung.
Die Schneelage war in diesem Jahr ausgezeichnet und die Loipen präsentierten sich meist in gutem Zustand. Wegen der tiefen Temperaturen hatten die Wachsspezialisten auch wenige Probleme beim Griff in die Wachskiste.
Der Gruppe der Blinden/Sehbehinderten - durch Ausfälle etwas geschrumpft - stand eine genügend große Zahl von Begleitern gegenüber; Engelbert sorgte täglich für passende 2er-Teams.
Am Morgen bot Reinhard im Turnsaal Gelegenheit, Körper und Geist zu aktivieren. Nach dem sportlichen Programm tagsüber wurde abends nach Lust und Laune in gemütlicher Runde geplaudert oder gespielt.
Am Dienstagabend ließ Gustl seine Jagdhornbläserfreunde aufmarschieren. Es wurde "jagerisch gesungen und gespielt", gewürzt mit Geschichten über die "Jagerei im Böhmerwald".
Interessierte konnten am Mittwochnachmittag die Ölmühle in Haslach besuchen und sich mit Kostbarkeiten eindecken. Den Abend verschönerte uns der Mundartdichter Erich Stockinger mit seinen eigenen heiteren und besinnlichen Werken mitten aus dem Leben und Gedichten von ihm bekannten Kollegen. Wolfgang H. sorgte mit seiner Gitarre zwischenzeitlich für einen akustischen Genuss.
Der Donnerstagabend stand im Zeichen einer Andacht, gestaltet von Pater Franz.
Am letzten Abend sorgten Hans mit Texten "auf wienerisch" und Reinhard mit einigen Kurzgeschichten für so manchen Lacher.
Hermi, die gute Seele der Gruppe, versorgte uns immer wieder mit süßen und sauren Leckerbissen. Auch das Küchenteam der Stifterherberge trug wesentlich zu unserem leiblichen Wohlbefinden bei. - Herzlichen Dank!!

Verfasst von Reinhard aus Steyr (22.03.2012)